Benigne Prostata Hyperplasie (BPH)

 

Was ist BPH?

Benigne Prostata Hyperplasie, kurz BPH, ist der medizinische Fachbegriff für eine gutartige vergrößerte Prostata. Das ungwöhnliche lateinische Wort "benigne" bedeutet "gutartig". Zu einer BPH kommt es gewöhnlich bei Männern im mittleren bis höheren Lebensalter.

Eine vergrößerte Prostatadrüse drückt auf die Harnröhre und erschwert den Harndurchfluss der Blase. Das Krankheitsbild ist dank moderner Methoden gut behandelbar, unbehandelt kann die Prostata aber grundsätzlich so lange wachsen, bis sie den Blasenauslass völlig verschließt.

Symptome

  • Schwacher Urinstrahl
  • Häufiges Urinieren, vor allem nachts (Nykturie)
  • Schwierigkeiten beim Einleiten und Beenden des Urinstrahls (Harnverzögerung)
  • Unfähigkeit, die Blase vollständig zu entleeren
  • Bauchpresse oder besondere Anstrengung nötig, um zu urinieren.
  • Sehr plötzlicher Harndrang
  • Schmerzen und Brennen beim Urinieren